Das Kulturforum Tarmstedt schreibt einen Schreibwettbewerb aus.

Wettbewerbsbedingungen für den Schreibwettbewerb

Alle Beiträge müssen bislang unveröffentlicht sein, sie müssen von Ihnen selbst verfasst worden sein und dürfen keine Rechte Dritter verletzen. 

Der Umfang der eingereichten Texte soll zwischen 8.000 bis max. 13.000 Zeichen (einschl. Leerzeichen) umfassen. Gedichte dürfen natürlich kürzer sein, aber es sollen drei bis vier Gedichte zusammen eingereicht werden. Die Texte müssen anonymisiert, also ohne den Namen des/der Verfasser*in, sondern nur mit einem Kennwort auf jeder Seite eingereicht werden. Die Namen und Kontaktdaten des/der Verfasser*in (und das Kennwort) sollen auf einem separaten Deckblatt stehen (Schüler*innen geben bitte auch ihr Alter und die Schule an, die sie besuchen).

Einsendeschluss ist der 15.06.2022, 24 Uhr. Reichen Sie Ihren Text und das Deckblatt als getrennte Word-Dateien unter info@kultur-forum-tarmstedt.de ein.

Die Veranstaltungsreihe „Orte der Worte“ wird von der Sparkasse Rotenburg Osterholz und der Bürgerstiftung Wilstedt gefördert.

Das Kulturforum der Samtgemeinde Tarmstedt veranstaltet gemeinsam mit der KGS Tarmstedt und der Schul- und Samtgemeindebücherei Tarmstedt eine Veranstaltungsreihe „Orte der Worte“- eine Reihe, in der Schreiben und neben dem Lesen weitere Formen der Rezeption von Texten im Mittelpunkt stehen. Eröffnet wurde die Reihe im November mit der Präsentation des Tarmstedt-Buchs.

Weiter geht es nun mit einem Schreibwettbewerb. Das Thema des Schreibwettbewerbs ist „Andere Welten: Geschichten vom Anders-Leben und Anders-Sein“. Die Geschichten sollen sich mit dem Leben in einer anderen Zeit, Vergangenheit oder Zukunft, oder in einer anderen Kultur oder Religion, in einem anderen Land, mit einem anderen Ich oder Wir, mit Wahrem und Erfundenem, mit Möglichem und Unmöglichem befassen. Willkommen sind vor allem kurze Geschichten, aber auch andere literarische Texte. Der Einsendeschluss zum Wettbewerb ist der 15. Juni 2022 – es ist also noch Zeit, einen Text zu schreiben.

Zu einem Wettbewerb gehört natürlich auch die Auswahl von Preisträger*innen. Da Menschen aus allen Lebensphasen teilnehmen können, wird die Jury die eingereichten Texte nach Altersgruppen getrennt bewerten. Es wird Preise geben … aber welche? Das ist noch offen: Die Veranstalter hoffen auf Sponsor*innen! Wer gerne einen Preis stiften möchte (z.B. einen Büchergutschein), wende sich bitte an das Kulturforum (info@kultur-forum-tarmstedt.de). Die Preisverleihung soll in einer öffentlichen Veranstaltung am 8. Juli stattfinden. Auf der Abschlussveranstaltung sollen Auszüge aus prämierten Texten präsentiert werden und der Singer-Songwriter Lenny Bertzbach (https://bertzbach.com/) wird die Veranstaltung mit seinen Liedern rahmen.
Näheres dazu dann auf der Homepage des Kulturforums und in der Presse.